Medien und Bildung

Die Medien spielen heute eine immer größere Rolle in unserer Gesellschaft. Ob Fernsehen, Zeitung oder Radio, die Medien sind überall. Aber ist Bildung durch Medien möglich? Das kann man nicht pauschal sagen, denn da kommt es ganz stark auf das Medium an. Nehmen wir das Fernsehen. Tagtäglich werden wir und unsere Kinder mit dem Medium Fernsehen konfrontiert, doch nur selten schauen wir Bildungssendungen. Fernsehen verdummt sagen viele, aber stimmt das auch? Es ist eine Tatsache, dass Kindersendungen heute nicht immer das halten was sie versprechen. Kinder lernen bis zu ihrem 8. Lebensjahr ca. besser über Beobachtung und Nachahmung als durch stumpfes zuschauen. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Kinder über Lernsendungen im Fernsehen nichts lernen. Bei einem Versuch wurden Kindern des gleichen Alters über das Fernsehen Aufgaben gestellt, die sie anschließend selber umsetzen sollten. Die Kinder, die über ein Video die Aufgabe vorgemacht bekamen, konnten die Aufgaben nicht so umsetzen, wie die Kinder, denen es von einer Versuchsperson gezeigt wurde. Kinder lernen also über das Medium Fernsehen nichts. Und Erwachsene? Erwachsene können das gesehene ganz anders umsetzen und verarbeiten als Kinder und können so auch aus dem fernsehen etwas lernen. Doch der Fernseher ist nicht das einzige Medium. Auch das Internet, die Zeitung und das Radio spielen in unserem Leben eine immer größere Rolle. Dabei kommt es bei der Zeitung aber auch immer auf die Art der Zeitung an, ob man sich dadurch bildet oder nicht.

Bildung ohne Medien ist heute kaum noch vorstellbar. Ob an der Universität oder in der Schule. Häufig werden Versuche über das Medium Fernsehen den Schülern gezeigt, was auch sinnvoll ist, da alleine das hören eines Versuches z.B. nicht so gut im Gedächtnis bleibt wie die gleichzeitige Visualisierung. Über Bilder weckt man das Interesse der Zuschauer und viele können sich gesehenes besser merken als gehörtes. Bildung ist über die Medien also sehr wohl möglich, doch sollte man darauf achten nicht alles zu glauben was die Medien uns versprechen oder weiß machen wollen. Leider haben die Medien häufig auch negative Auswirkungen auf uns. Nicht alles was wir hören oder sehen entspricht der Wahrheit und die Vielzahl der Medien macht es noch schwieriger herauszufinden was stimmt und was nicht. Über das Fernsehen wird in Nachmittags Talkshows das Klischee der arbeitslosen Familie aus dem Plattenbau vermittelt, die von Hartz 4 lebt und ein Kind nach dem anderen bekommt. Diese Familien nennt man dann Bildungsferne Schichten. Nicht immer haben die Medien also einen guten Einfluss auf uns, was uns zum nachdenken bringen sollte. Wir sollten anfangen die Medien nicht als das Non plus Ultra der Bildung zu betrachten und nicht alles zu glauben was die Medien berichten.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Media and Education

The media are playing an increasing role in our society. Whether TV , newspaper or radio, the media are everywhere. But education is possible through the media ? You can not make sweeping statements , because there is very strong in the medium. Let's take the television. Each day we and our children are confronted with the medium of television , but rarely do we see education programs. TV makes stupid to say many, but agrees that too? It is a fact that children's programs today do not always keep their promise. Children learn until their eighth Age watch some more on observation and imitation than dull . Scientific studies have shown that children learn about learning transmitter on TV nothing. In one experiment, children of the same age on television functions have been made , they should then implement themselves. The children who got fooled on a video, the task could not implement the tasks as the children to whom it was shown by one subject. Children learn through the medium of television that is nothing. And adults ? Adults can implement the seen quite differently and process as children and can also learn something from watching TV . But the TV is not the only medium . The Internet , the newspaper and the radio play in our lives are becoming increasingly important . It comes with the newspaper but also always depends on the type of paper, whether it is articulated or not.

Education without the media today is barely imaginable. Whether at university or in school. Often experiments are shown through the medium of television to the students , which is also useful, as alone to hear a test example not so easily memorized as the simultaneous visualization. On Images to interest the audience and many can remember better seen than heard before . Education is about the media that is very possible , but you should not pay attention to what promises to believe everything the media or make us want to know . Unfortunately, the media often have a negative impact on us. Not everything corresponds to what we see or hear the truth and the variety of media makes it more difficult to find out what is wrong and what does not . is mediated through television talk shows in the afternoon the stereotype of unemployed family from the panel , the lives of Hartz 4 and has a child at a time. These families are called then distance education classes. Not always the media therefore have a good influence on us, what to take us to think . We should start the media not to be regarded as the ne plus ultra of education and to believe what the media does not report everything .

Weitere Informationen finden Sie hier:

Spanische Version
Französische Version