Klassenarbeiten

Jeder kennt sie. Mal graut es einem davor, mal geht man ganz entspannt an sie heran - Klassenarbeiten. Egal ob Mathe, Deutsch, Englisch, Kunst oder Sport, in jedem Fach kann man sie schreiben. In der Grundschule kann man noch relativ entspannt an die Sache herangehen. In Deutsch werden beispielsweise Diktate in der Klasse geschrieben, nur mit einem Schulranzen zwischen den einzelnen Schülern um das Abschreiben zu verhindern. Auf weiterführenden Schulen, wie Hauptschule oder Gymnasium, gibt es meistens externe Räume mit Einzeltischen an denen man die Klassenarbeiten schreibt. Abgesehen von den Leistungsanforderungen, die mit den Jahren steigen, steigt auch die Zahl der Stunden, die man pro Arbeitarbeit zur Verfügung stehen hat. Nicht zu verwechseln sind allerdings "normale" Klassenarbeiten mit den zentralen Abschlussprüfungen der Klasse 10 an Haupt- und Real- und Gesamtschulen und Gymnasien, welche mit dem Schuljahr 2006/2007, bzw 2008/2009 an Abendreal-, Waldorf- und Förderschulen, eingeführt wurden.

Klassenarbeiten in der Oberstufe

Mit Beginn der Oberstufe an Gesamtschulen oder Gymnasien, werden Klassenarbeiten nicht mehr Klassenarbeiten, sondern Klausuren genannt. Es wird nun auch nicht mehr mit den altbekannten Noten wie sehr gut, gut, befriedigend etc. bewertet. Jede Note hat eine bestimmte Punktzahlt, angefangen bei sehr gut plus mit 15 Punkten bis hin zu unbefriedigend mit null Punkten. Man muss allerdings hierbei beachten, dass ausreichend minus bzw. vier Punkte schon als Defizit gelten und man nur eine gewisse Menge an Defiziten bis hin zur 13. (oder bald 12.) Klasse vorweisen darf, um das Abitur zu bestehen. Weiterhin muss in den Grundkursen und den Leistungskursen eine gewisse Anzahl an Punkten geschrieben werden. Schafft man dies nicht, muss man eine oder mehrere Klausuren mündlich wiederholen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Class Work

Everyone knows it. Dread it to a time before, sometimes it goes to class work very relaxed up to her -. Whether mathematics, German, English, art or sport, in every subject you can write it. In primary school, you can still relatively relaxed approach to the matter. In German, for example, dictates written in the class, only prevent a satchel between individual students to the copying to. In secondary schools, as school or high school, there are usually external spaces with individual tables where you write the class work. Apart from the performance requirements, which rises to rise with age, the number of hours that have been available for work per job available. Not to be confused, however, are "normal" class working with the centralized examinations of Class 10 at the main and secondary and comprehensive schools and grammar schools, which were introduced in the school year 2006/2007, or 2008/2009 Real-evening, Waldorf and special schools.

Class work in college

With the start of the college or at comprehensive high schools, are working class no longer Class work, but called the exams. There is now no longer with the familiar notes as very good, good, satisfactory, etc. rated. Each note has a certain Punktzahlt, ranging from very good with 15 points, plus with up to unsatisfactory zero points. Note however this is that adequately considered or minus four points, even as a deficit, and one only a certain amount of deficits to the 13th (or soon may demonstrate 12.) class to pass the baccalauréat level. Further, it is in the basic courses and specialized courses are written a certain number of points. Creates one does not, you have to repeat one or more exams orally.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Spanische Version
Französische Version