Erdkunde

Vielleicht könne auch Sie sich noch ganz genau an die Zeit Ihres Schulbesuchs erinnern. In der Regel ist es ja in der Schule so, dass die Schüler Fächer haben die sie mögen und gleichzeitig aber auch andere Fächer haben, die von den Kindern überhaupt nicht gemocht werden. Beim Stichwort Erdkunde war es meistens jedoch so, dass dieses Fach bei der überwiegenden Mehrheit der Schüler sehre beliebt war. Das Geniale an diesem Fach Erdkunde ist und war ja, dass man im Rahmen des Erdkundeunterrichts immer auch ein wenig die Möglichkeit hatten, das Klassenzimmer zu verlassen und in die große, weite Welt hinaus zu ziehen. Selbstverständlich fanden all diese Ausflüge nur in der Fantasie der Kinder statt, aber dennoch handelt es sich dabei um etwas hochgradig wichtiges.

Das Unterrichtsfach Erdkunde zeigt den Schülern, wie vielfältig und reichhaltig diese Welt ist auf der wir leben. Im Rahmen von Erdkunde tauchen die Schüler ein in fremde Kulturen und durchqueren gleich mehrere Klimazonen an einem Tag. Wer dies mag, der ist mit dem Fach Erdkunde wirklich hochgradig gut im Rennen. Die Beliebtheit von Erdkunden spiegelt sich dann in aller Regel auch sehr schnell in den Charakteren der einzelnen Lehrer wider. Lehrer, die Erdkunde unterrichten sind in aller Regel äußert sympathische Menschen, die in der Lage sind, die Schülerinnen und Schüler von ihrem Fach Erdkunde nachhaltig zu begeistern.

Mit Erdkunde meistert man sein Leben

Immer dann, wenn die Kinder im Erdkundeunterricht wieder etwas Neues lernen, kann dies sogleich ganz und gar nützlich sein für den Alltag dieser Schülerinnen und Schüler. Bei Erdkunde ist es so ähnlich wie beim Fach Geschichte. Der Bezug zum Alltag ist sehr groß und beide Fächer – Erdkunde und aber auch Geschichte – tragen in unglaublicher Weise dazu bei, die Allgemeinbildung der Kinder nachhaltig zu steigern. Diese Allgemeinbildung ist im späteren Leben sehr wichtig. Sie hilft, sich in dieser immer komplexer werdenden Welt gut und sicher bewegen zu können.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geography

Maybe you could remember exactly at the time of your schooling. In general, it's at school so that students have subjects they like and also have other subjects that are not generally liked by the children. When it was generally keyword geography, however, that this subject the vast majority of the students favorite was sorely. The genius of this subject is geography and was that one in the context of geography teaching have always had a bit too the opportunity to leave the classroom, and move into the big wide world beyond. Of course, all these trips took place only in the imagination of children, but nevertheless, this is something highly important.

The subject taught geography shows students how diverse and rich this world in which we live. In the context of geography, students immerse yourself in foreign cultures and the same through various climate zones in one day. If you like this, which is the highly specialized geography really well in the race. The popularity of geographies reflected then, most likely, very quickly reflected in the characters of the individual teacher. Teachers of geography are usually expressed sympathetic people who are in a position to the students of their professional geography inspire a sustainable way.

With one's life masters Geography

Whenever the children in a geography class again learn something new, this may soon be entirely useful to the everyday life of these students. In geography, it is so similar to the teaching of history. The reference to everyday life is very large and both subjects - geography and history as well - contribute in an incredible way to increase and sustain the education of children. This education is very important in later life. It helps to be able to move in this increasingly complex world, good and safe.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Spanische Version
Französische Version