Der Beruf des Bankers

Der Beruf des Bankers ist ein interessanter und abwechslungsreicher Beruf. Obwohl in jedem Sektor der Wirtschaft der Abbau von Arbeitsstellen zu verzeichnen ist, ist dieser Trend im Bankensektor noch nicht soweit vorangeschritten. Gerade durch die Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr ist die Nachfrage nach qualifizierten und vertrauenswürdigen Personen im Bankenwesen höher denn je. Die Arbeit im Bankensektor erfordert nicht nur Engagement, Lernfähigkeit und Teamfähigkeit, sondern auch eine Affinität zum Finanz- und Kapitalmarkt. Ein wichtiger Aspekt ist die Tatsache, mit Menschen umzugehen und diese zu beraten, um Ihnen finanzwirtschaftliche Lösungen anzubieten. Dazu gehört auch, in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und überlegt zu agieren. Somit müssen sich die Banker auf jeden Menschen neu einstellen. Die Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Berufes des Bankers sind weit gefasst. Diese reichen vom Geldbearbeitungsdienst über den Service im Kundenbereich bis hin zum Investmentbanking oder Aufgaben im analytischen Bereich. Gerade vor dem Hintergrund des immer weiter zusammenwachsenden Geld- und Kapitalmarktes stellen sich viele interessante Aufgaben im Umfeld von Banken auch auf internationaler Ebene.

Zukunftsaussichten im Beruf des Bankers

Der klassische Zugang zum Beruf des Bankers besteht nach dem Abitur in der Absolvierung einer entsprechenden Bankausbildung. Jedoch sind gute bis sehr gute Noten Voraussetzung, vor allem in Deutsch, Mathematik sowie mindestens einer Fremdsprache. Eine weitere Möglichkeit, bei einer Bank anfangen zu können, besteht in der Absolvierung eines entsprechend ausgerichteten Studiums. Banken führen in der Regel Eignungstests durch, um die Fähigkeit der zukünftigen Mitarbeiter zu prüfen. Im Rahmen der Ausbildung lernt der zukünftige Banker die Aufgaben des Bankgeschäftes kennen. Banker geben Kredit oder Anleihen aus und beraten Ihre Kunden. Auf der Grundlage des Ausbildungsrahmenplanes durchläuft er verschiedene Stationen der Bank. Somit sieht er genau, was die Kunden bewegt. Zudem bietet der Beruf des Bankers sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten. Auch besteht die Möglichkeit, dass strebsame Banker ihre Ausbildung durch ein Studium ergänzen, um sich weiter zu spezialisieren. Somit sind im Rahmen des Berufes des Bankers Gestaltungsmöglichkeiten der eigenen Karriere gegeben, die persönliche Gestaltungsspielräume zulassen. Wer erst einmal in das Berufsbild des Bankers hineinschnuppern möchte, kann sich durch ein entsprechend ausgerichtetes Praktikum Impressionen für zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten holen.

Wo und wie lernt man den Banker - Beruf?

Bankberufe gibt es in verschiedenen Richtungen. So kann man auch verschiedene Sachen erlernen lassen. Mann kann sich als Bankkaufmann ausbilden lassen, wo man lernt, den Kunden zu beraten. Alles, was die Kontoführung, Darlehen und Kredite angeht, wird in dieser Ausbildung erlernt. Als Kaufmann für Bürokommunikation lernt man alles über den Verlauf im Büro. Hier ist es wichtig, die Informationstechnologie gut zu beherrschen und sehr gut mit Leuten umzugehen.
Auch Assistenzberufe, wie Büroassistenz oder sogar Sicherheitsdienste, sind bei der Bank sehr gefragt.
Man sollte Bedenken, das alle diese Berufe wichtig sind, zum Beispiel bei der Eröffnung eines Girokontos. Der Bankkaufmann muss den Kunden beraten, die Fachkraft im Büro sorgt für den freien Ablauf. Die Assistentin bringt den technischen Teil sauber zu Ende und der Sicherheitsdienst sorgt dafür, dass das Geld gesichert ist.

Mit der Gelegenheit... Sollten Sie fragen zu Ihrem Girokonto haben, oder den Anbieter Wechseln, schauen Sie auf unsere Partne-Website: http://www.das-girokonto.de/

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The profession of banker

The job of a banker is an interesting and varied career. Although in every sector of the economy has seen the elimination of jobs, is this trend in the banking sector has not yet progressed as far. Just by the economic crisis last year, the demand for qualified and trusted persons in the banking sector is higher than ever. The work in the banking sector requires not only dedication, learning ability and team spirit, but also an affinity for finance and capital markets. An important aspect is the fact of dealing with people and advise them to offer financial-solutions. This includes preserving, in any situation a cool head and act contemplated. Thus, the bankers have to reset on each person. The possibilities within the profession of banker are broad. These range from cash handling service through the customer service in the area up to the investment banking or analytical tasks in the area. Especially against the background of increasingly converging money and capital market raises many interesting challenges in the environment of banks and at international level.

Future prospects in the profession of banker

The traditional access to the profession of banker after college is the completion of a relevant bank training. However, are good to very good condition, especially in German, mathematics and at least one foreign language. Another possibility to start at a bank, is the completion of an appropriately oriented studies. Banks usually perform aptitude tests to assess the ability of future employees. As part of the training of future bankers get to know the functions of the banking business. On the basis of the training outline plan, he goes through various stages of the bank. Thus, he sees exactly what moves people. In addition, the profession of banker offers excellent training opportunities. There is also the possibility that aspiring bankers to supplement their education by studying in order to specialize further. Thus, in the context of the profession of banker's career given the design options that allow personal leeway. Who wants to spend some quality time in the profession of banker can get through a suitably oriented internship impressions for future employment opportunities.


Weitere Informationen finden Sie hier:

Spanische Version
Französische Version